Markus Heinz
Geschäftsinhaber

Kundenbetreung, Offerten, Arbeitsvorbereitung , Einkauf, Oberflächenbehandlung, Montage, Abrechnungen

Monika Heinz-Kaufmann
Sekretariat

Sekretariat, Administration, Buchhaltung, Marketing

Norbert Obrecht
Mitarbeiter

Maschinen, Zusammenbau, Glaserarbeiten, Beschlageinbau, Fensterservice, Montage

Daniel Tannò
Mitarbeiter

Oberflächenbehandlung, Beschlageinbau, Verglasungsarbeiten, Fensterservice, Montage

UNSERE FIRMENCHRONIK

1949 - Start

Gründung der Glaserei/Schreinerei Heinz durch Peter Heinz

1968

Georg Heinz übernimmt die Firma von seinem Vater.

1968

Anbau Werkstatt (Bankraum) mit Wohnhaus. Der Betrieb spezialisiert sich auf die Fertigung von Fenstern.

1999

Georg Heinz übergibt den Betrieb an seinen ältesten Sohn, Markus Heinz

2004

Werkstattanbau mit Oberflächenbearbeitungsstation und Büroräumlichkeiten im 1. OG

2007

Anbau Maschinenraum mit Lagerhalle. Anschaffung Fensterverarbeitungsmaschine inkl. neuer Fensterbausoftware.

2011

Der Betrieb beschäftigt heute 5 Mitarbeiter.

UNSER PRODUKTIONSABLAUF

1. Nach der Massaufnahme und Detailplanung erfolgt mittels EDV die Arbeitsvorbereitung der Fenster.
2. Die Holzkanteln werden zugeschnitten und vierseitig ausgehobelt.
3. Die Bearbeitung der Holzteile erfolgt auf modernstem Fensterbearbeitungszentrum.
4. Grösste Sorgfalt gilt der passgenauen Ver­leimung der Fensterrahmen.
5. Nach sorgfältiger Prüfung der Flügelrahmen erfolgt die Aussenumfälzung.
6. Erstklassige Materialien, moderne Anlage und die fachmännische Ausführung garantieren für eine qualitativ hochstehende Oberflächenbehandlung.
7. Nach sorgfältigem Zwischenschliff erfolgt die Fertigbehandlung im Spritzverfahren. Die Rahmen erhalten die gewünschte Farbe.
8. Die Beschläge werden verdeckt eingebaut montiert.
9. Alle Fenster werden mit Qualitätsgläsern fachmännisch verglast. Durch Glashalteleisten oder Metallrahmen werden die Gläser bewegungsfrei und hinterlüftet in den Holzrahmen montiert.
10. Mit grösster Sorgfalt erfolgt die Fenstermontage im Neu- oder Renovationsbau.
11. Die Montage wird der Bausituation angepasst und die Fensterrahmen nach neusten Montagetechniken abgedichtet und verdeckt befestigt.
12. Das neu eingebaute Fenster dämmt Wärme, Wind und Lärm. Gestaltet und erhellt den Innenraum. Gibt Sicherheit und macht Freude!
Copyright 2019 Seaside Media. All Rights Reserved.